Glasreinigung: Glastüren reinigen

Glastüren reinigen putzen streifenfrei Ganzglastür Glasschiebetür

Die richtige Glaspflege für Ihre Glasschiebetüren und Ganzglastüren

Die Glastür hat viele Vorteile gegenüber der normalen Tür aus Holz. Sie ist zeitlos, elegant und vor allem lichtdurchlässig. Doch gerade aufgrund Ihrer Transparenz ist die Ganzglastür auch anfällig für Schmutz – beziehungsweise ist der Schmutz (zum Beispiel Staub oder Fingerabdrücke) auf Glas besser zu sehen als auf Holz. Deswegen brauchen Türen aus Glas auch mehr Pflege. Wir haben Pflege- und Reinigungstipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie den Glanz und die Transparenz Ihrer Ganzglastür über viele Jahre erhalten können.

Glaspflege: Ganzglastüren richtig reinigen

Natürlich sind nicht alle Glastüren gleich und jedes Modell bedarf auch unterschiedlicher Pflege. Alle Glasschiebetüren und Ganzglastüren auf glasplatte24.com Einscheibensicherheitsglas (ESG-Glas) gefertigt. Dadurch werden die Glastüren nicht nur robuster, sondern auch schmutzunempfindlicher und können in Punkto Pflege mit glatten Fensterscheiben verglichen werden.

Ganzglastüren und Glasschiebetüren gibt es außerdem auch in den Ausführungen Klarglas, Milchglas (satiniertes Glas) oder mit Druck (z.B. Siebdruck). Generell gelten jedoch für alle Varianten folgende Pflege- und Reinigungstipps:

  1. Reinigung:
    Reinigen Sie die Ganzglastür möglichst großflächig, um Schmutz nicht nur zu verreiben, sondern nachhaltig zu entfernen. Glastüren sollten gut feucht gereinigt werden, damit beim Verreiben von Schmutz keine Kratzer entstehen. Starke Verunreinigungen können mit viel Wasser vorab behandelt werden. Vorsicht bei VSG-Glas (Verbundsicherheitsglas): Überschüssiges Wasser könnte an den Kanten der Tür in den Glasverbund eindringen. Achten Sie bei Glasschiebetüren darauf, dass kein Wasser in die Schienen eindringt.
     
  2. Reinigungstuch:
    Benutzen Sie zur Pflege ihrer Ganzglastür ein weiches, farbloses und fuselfreies Baumwolltuch. Verwenden Sie keine Papiertücher. Diese reiben sich zu stark ab oder hinterlassen Faserstaub auf dem Glas.
  1. Reinigungsmittel:
    Wasserflecken und Kalkablagerungen lassen sich effektiv durch Essigsäureessenz (mit Wasser verdünnen!) oder einen Essigreiniger beseitigen. Für das Entfernen von Fettrückständen empfiehlt es sich, einen neutraler Reiniger, beispielsweise einen handelsüblichen Glasreiniger, zu verwenden. Verwischen Sie den Reiniger so lang, bis er gleichmäßig abtrocknet. Benutzen Sie jedoch nie ein Reinigungsmittel mit Schleifmittel, beispielsweise eine Scheuermilch, da diese das Glas zerkratzen.

Eine Klarglastür lässt sich mit diesen Grundregeln wunderbar von Schmutz und Flecken befreien. Die Milchglastür oder bedruckte Glastür bedürfen aufgrund ihrer speziellen Fertigung noch ein paar zusätzlicher Regeln:

Milchglas: satiniertes Glas reinigen

Um den matten, milchigen Effekt der Milchglastür zu bewirken, gibt es zwei verschiedene Verfahren: Die gesandstrahlte Glastür wird – wie es der Name sagt - durch Sandstrahlung, also durch das Aufrauen der Glasoberfläche mit Granulaten, mattiert. Die satinierte Glastür erhält ihr mattes Dekor durch eine vollflächige Ätzung (mit Flusssäure). Für beide Varianten gelten die gleichen Reinigungstipps:

Aufgrund der rauen Oberfläche dürfen gesandstrahlte oder satinierte Glastüren nur mit wenig Druck gereinigt werden, da sonst ein Abrieb der Oberflächenstruktur oder sogenannte Wolkenbildung durch den Abrieb des Putztuchs entstehen kann. Bilden sich dennoch einmal Wolken auf der Tür, dann können Sie diese mit einem weichen, befeuchteten Tuch entfernen. Am besten eignet sich kalkfreies (destilliertes) Wasser, da es keine Kalkflecken hinterlässt.

Bedrucktes Glas: Glastür Siebdruck oder pulverbeschichtetes Glas reinigen

Siebbedruckte oder pulverbeschichtete Glastüren weisen auf der bedruckten Glasseite eine weichere Oberfläche auf und sind deswegen sehr empfindlich gegen mechanische, also scheuernde und schleifende Reinigungsmittel. Auch säurehaltige Reiniger sollten vermieden werden, da diese das Druckbild angreifen können. Bei den bedruckten Türen in unserem Online-Shop befindet sich der Druck geschützt zwischen den zu einem Verbundsicherheitsglas zusammengefügten ESG-Gläsern. Hier brauchen Sie also keine Sorge haben, den Druck beim Putzen zu beschädigen.

Sind Sie sich unsicher, wie Ihre Ganzglastür beschaffen ist? Auch wenn Sie mit diesen Tipps nichts falsch machen können, fragen Sie lieber den Fachmann um Rat. Wenn Sie sich eine Ganzglastür oder Glasschiebetür zulegen wollen, dann fragen Sie direkt beim Verkauf oder bei der Installation nach der richtigen Reinigung. Bei uns im Online-Shop bekommen Sie kompetente Beratung zu unseren Glastür-Produkten Ganzglastür klar und satiniert, Glasschiebetüren mit offenem und geschlossenem Beschlag, und bedruckte Glastüren.

Zusammenfassung – Wie Sie Ihre Ganzglastür und Glasschiebetür richtig reinigen:

  • Ganzglastüren großflächig und gut feucht abwischen
  • Weiches Baumwolltuch zum Glas-Reinigen benutzen
  • Glasreiniger und Essigsäureessenz für eine schonende Glasreinigung verwenden
  • Keine Reiniger mit Schleifmittel benutzen
  • Verbundsicherheitsglas reinigen: VSG-Glas an den Kanten nicht zu feucht reinigen
  • Satinierte Glastüren reinigen: wenig Druck ausüben, Wolkenbildung mit feuchten Tuch entfernen
  • Glastür bedruckt: nicht mit säurehaltigen oder mechanischen Reinigern putzen